Skip to main content Skip to search

Erbschaft und Nachfolge

Erbschaft und Nachfolge

 Being unaware of international Inheritance & Succession laws can result in costly surprises, in some cases even result in tax issues if tax debts cannot be paid right on time.

Succession Law is governed by the jurisdiction of the country in which immovable assets are situated. Everything else such as cash in bank, stocks and shares are governed by the jurisdiction of your domicile or residency. Needless to say that there vast differences between Common Laws and Continental Laws.

We are specialising in international inheritance tax planning and foreign wills and will deal with issues if one passes away.

International inheritance is a complicated subject and specific to each individual. Furthermore, the rules vary between jurisdictions.

Through our scope of work in International Taxation we offer a seamlessly integrated second to none international and local tax advice – always backed up through local partners. We cover the full range of Taxation – Income Tax, Capital Gains Tax, Gift & Inheritance Tax and Wealth Tax.

Speak to us prior to entering into any agreements to discuss the complexity of Tax Residency and its possible outcome.

NACHLASSPLANUNG

In den meisten Common Law Jurisdiktionen kann die Nachlassplanung die Verwendung eines Trusts beinhalten.

In fast allen europäischen Ländern ist das Rechtssystem für die Nachlassplanung jedoch sehr unterschiedlich geregelt und wird zumeist „erzwungene Erbschaftsgesetze“ und die Erhebung von Erbschaftssteuern (die von den Begünstigten, dem Settlor oder sogar beidem gezahlt werden) umfassen.

Zudem werden einige Länder das Rechtssystem eines Trusts nicht anerkennen und haben sich auch nicht an die „The Hague Trust Convention“ – ein internationales Abkommen über das auf Trusts anwendbare Recht und ihre Anerkennung – angeschlossen. Die Verwendung einer Stiftung ist folglich häufiger.

In solchen Fällen gelten alle Treuhandvermögen als persönliche Vermögenswerte des Treugebers, wenn es sich um die Vermögenssteuer, Kapitalgewinnsteuer oder Einkommensteuer handelt.

 

STEUERPLANUNG

 Expats who temporarily move abroad may face not only the complexity of a foreign tax system; they may also remain liable to some taxes at home. Hence International Tax Planning is essential to avoid unnecessary double taxation.

For most of our clients, the most valuable advice provided by us is based on our deep understanding of tax systems in various countries, enabling us to point out the interaction between the country of residence and country of domicile (often in Common Law Jurisdictions). In any way it is possible to end up in a Tax Residency in one or more countries, triggering Tax Liabilities in each country.

Through our scope of work in International Taxation we offer a seamlessly integrated second to none international and local tax advice – always backed up through local partners. We cover the full range of Taxation – Income Tax, Capital Gains Tax, Gift & Inheritance Tax and Wealth Tax.

Speak to us prior to moving abroad to discuss the complexity of Tax Residency.

UNTERSCHIEDE ZWISCHEN TRUSTS & STIFTUNGEN

In den Jurisdiktiones des Common Law sieht die Nachlassplanung oftmals die Verwendung eines Trusts vor. Allerdings ist in vielen europäischen Ländern das Rechtssystem anders und wird in den meisten Fällen neben gesetzlich festgeschriebenen Pflichtteilsansprüchen auch die Erhebung von Erbschafts- oder Schenkungssteuer beinhalten (die sowohl vom Schenker als auch von den Erben oder beiden gezahlt werden müssen). Folglich muss damit ist auch die Nachlassplanung abweichend gestaltet werden. 

Viele zentral-europäische Länder kennen das Rechtsinstitut eines Trusts nicht und werden folglich einen Trusts nicht anerkennen. Denn nicht alle Länder sind der Haager Trust Vereinbarung – „Den Haag Trust Convention“ – eine internationale Vereinbarung über die Anerkennung das auf Trusts anwendbare Recht – beigetreten. In solchen Fällen gelten dann alle Vermögenswerte des Trusts als Vermögenswerte des Settlors (Errichters) und werden diesem persönlich im Rahmen der Ertrags- und Vermögenssteuer zugerechnet.

Um eine unnötige Besteuerung zu vermeiden, ist eine richtige Steuerplanung der Schlüssel zum Erfolg.

DBA – DOPPELBESTEUERUNGSABKOMMEN

Verschiedene Länder haben ihre eigenen Steuergesetze. Wenn Sie in einem Land ansässig sind und Einkommen und Gewinne in einem anderen Land erzielen, müssen Sie möglicherweise Steuern auf das gleiche Einkommen in beiden Ländern zahlen – oder aber in keinem der beiden Länder.

DBA – Doppelbesteuerungsabkommen zielen darauf ab, eine Doppelbesteuerung oder aber eine mögliche doppelte Nichtbesteuerung zu vermeiden. Beispielsweise könnte eine Person die in Belgien ansässig ist und Mieterträge aus einer Immobilie in einem anderen Land hat, in Belgien und in dem anderen Land Steuern auf die Mieteinnahmen zahlen müssen.

Um eine Doppelbesteuerung (und natürlich eine doppelte Nichtbesteuerung) zu vermeiden, haben viele Länder Steuerabkommen (DBA – Doppelbesteuerungsabkommen) geschlossen, die hauptsächlich auf internationalen OECD-Standards basieren.

INTERNATIONALES STEUERRECHT

Therefore it is important to plan a tax structure BEFORE entering into any agreements abroad that may trigger tax issues.

First Advisor (CCSA) is a professional team of Experts, specialized in International Taxation and focussed in Tax Consulting & Advisory with international experience. Hence we will bring you valuable high-end expert advice.

We take care of the whole process, from Accessing your personal circumstances, Tax Consulting and Advisory to suit fit your needs and implementation of better suitable structures.

We offer an initial Consultation free of charge via Skype.

Bitte füllen Sie für eine individuelle Steuerberatung das Formular aus.


By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

Content and Images protected by Copyright. Sorry, no downloads!